Presse

 

"Die Klarheit und Brillianz von Jan Eschkes Spiel ein Hochgenuss, Spannung zum Zerreißen." 

Süddeutsche Zeitung 2003

 

 

"Gleißende Klavierläufe von Jan Eschke kamen mit geschmeidiger Eleganz daher und eine auch noch so furiose Interpretation hielt mit tiefgreifender  Melodik stets Schritt mit dem Anspruchsvollen."  

Fürstenfeldbrucker Tagblatt, 2008

 

 

"Jan Eschke gilt als einer der besten Jazzpianisten Deutschlands, seine "Kunstgriffe und sein musikalischer Witz sind anerkannt."

Münchener Merkur, 2011